Liner Hanger - DEW GmbH

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Liner Hanger

Der Liner Hanger sitzt im Normalfall unterhalb des Liner Top Packers oder des Setting Sleeves/Pack off Nipples. Die funktionale Aufgabe ist es eine Verankerung zu realisieren, die den Liner im Casing hält. Um diesem für die Vielzahl, von Bohrung zu Bohrung, unterschiedlicher Bohrlocheigenschaften gerecht zu werden, bietet DEW eine flächendeckende Produktvielfalt an Liner Hanger Systemen. In der Produktlinie wird vor allem zwischen hydraulischem und mechanischen Setzen sowie rotierende bzw. nichtrotierende Anforderungen unterschieden.

Um eventuelle Schädigungen am Casing durch die Druck- und Kraftverteilung, die beim Setzen und Halten der Verankerung entstehen, zu vermeiden, wurden je nach Liner-Gesamtgewicht und -Anforderungen spezielle Keilformen entwickelt. Die langen Kontaktflächen verteilen die auftretenden Kräfte auf eine große Fläche, wodurch die Maximalkraft auf der Fläche gegenüber konventionellen Keilformen deutlich reduziert wird. Alle Keilformen werden vor dem Einsatz gehärtet um auch selber hohe Flächenpressungen widerstehen zu können. Um ein vorzeitiges Setzen zu vermeiden besitzt der DEW-Standard-Liner-Hanger eine spezielle Führungshülse für die Keile, die es möglich macht, die Keile gegen äußere Reibungskräfte weitestgehend zu isolieren. Zusätzlich besitzt der Sleeve mehrere Strömungsnuten um die Bypass-Flow-Area zu vergrößern. Je nach Belastungsfall ist es möglich zwischen single-, double- oder multi-cone Liner Hanger Systemen zu wählen.  Optional lässt sich auch ein mechanischer Sicherungsmechanismus ("mech. lock") einbauen, der das Auffahren der Keile, z.B. durch Reibung oder mechanische Stöße, ohne hydraulischen Aktivierung verhindert. 

Hydraulic Liner Hanger
Der hydraulische Liner Hanger wird durch eine hydraulische Druckerhöhung und dem folgenden Aktivieren des hydraulischen Zylinder gesetzt. Der Zylinder schiebt die Keile gegen die Führung des Sleeves, wodurch eine Verankerung in das Casing realisiert wird. Ein Guide Ring am unteren Ende des Liner Hangers zentriert den Liner Hanger im Casing und sichert den hydraulischen Zylinder sowie die Keile-Sleeve-Kombination gegen Beschädigungen beim Runterfahren in das Bohrloch. Der Führungsring (Guide Ring) verfügt über Strömungsnuten um eine hohe Bypass-Flow-Area zu gewährleisten. 

Der hydraulic rotating Liner Hanger besitzt die Möglichkeit das Liner-System vor und nach dem Setzen zu rotieren (z.B. während RIH, Zirkulation, Reaming-Operation, Zementierung). 

Mechanic Liner Hanger
Der mechanische Liner Hanger wird mechanisch mittels einer Vierteldrehung im Uhrzeigersinn gesetzt (ggf. auch gegen den Uhrzeigersinn möglich). Ein Centralizer, der auf dem unteren Ende des Bodys angebracht ist, gibt dem Setzvorgang für den Liner Hanger die benötigte Reibungskraft. Da keine hydraulischen Komponenten wie beim Liner Hanger existieren, ist die Flow Rate und der wirkende Innendruck nur auf die Bauteilparameter selber beschränkt. Der mechanic rotating Liner Hanger besitzt die Möglichkeit das Liner-System vor und nach dem Setzen zu rotieren (z.B. während RIH, Zirkulation, Reaming-Operation, Zementierung). 

Features/Benefits:

Hydraulic Liner Hanger 
  • Liner Hanger wird mit hydraulischen Druck gesetzt 
  • Liner Hanger ist auch für hohes Liner-Gewicht von schweren Liner-Systemen geeignet 
  • Verfügbares Lager erlaubt Rotationsoperationen vor und nach dem Setzen des Liner Hangers 
  • Optimale Bypass-Flow-Area erlaubt eine einfache Zirkulation 
  • Der Druck auf das Futterrohr ist durch das spezielle Keil-Design minimal ausgelegt
  • Single, double und multi cone Ausführungen sind möglich 
  • Keine Schweißkonstruktion

Mechanic Liner Hanger 
  • Liner Hanger ist auch für hohes Liner-Gewicht von schweren Liner-Systemen geeignet 
  • Optimale Bypass-Flow-Area erlaubt eine einfache Zirkulation 
  • Der Druck auf das Casing ist durch das spezielle Keil-Design minimal 
  • Single, double und multi cone Ausführungen sind möglich 
  • Je nach Anfrage ist ein links- oder rechtsdrehendes Setzen möglich
  • Keine Schweißkonstruktion
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü