Bypass Ballseat - DEW GmbH

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bypass Ballseat

Der Bypass Ballseat sitzt in der Regel am untersten Ende des inneren Stranges und wird benötigt, um einen Setzball aufzufangen und den inneren Strang zu schließen. Danach kann Druck für hydraulische Operationen (z.B. zum hydraulischen Setzen des Liner Hangers oder zum Lösen des Setting Tools) aufgebaut werden. Nach Abschluss aller hydraulischen Operationen kann der Ballsitz durch höheren Druckaufbau im inneren Strang zum Abscheren gebracht werden, damit eine weitere Zirkulation im System möglich ist.
Features/Benefits:
  • Wird genutzt um hydraulische Komponenten zu aktivieren, wenn kein Ball Seat im Liner-System benötigt wird (Wiper Plug oder Landing Collar entfallen) 
  • Die Bypass Flow Area ist größer als der kleinste Innendurchmessers des Ball Seats 
  • Kann in Kombination mit einem X-Over und dem inneren Strang gefahren werden 
  • Weniger Druck in der Zirkulation nach dem Abscheren des Ball Seats
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü